Hauptnavigation
Überblick

So beeinflusst Geldentwertung Ihre Kaufkraft – und Ihre Geldanlage

Von der Milch im Supermarkt bis zum Benzin an der Tankstelle – alles wird gefühlt teurer. Der Grund für die gestiegenen Preise heißt Inflation. Steigt die Inflationsrate, trifft es alle – auch Ihren Geldbeutel.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Inflation bedeutet, dass der Wert Ihres Geldes abnimmt.
  • Das Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) ist eine jährliche Inflationsrate von 2 Prozent.
  • Die aktuelle Inflationsrate liegt bei 10,4 Prozent (Stand: Oktober 2022). Sie schlägt sich in erhöhten Preisen für Waren und Dienstleistungen nieder.
  • Um Ihr Geld vor Inflation zu schützen, sollten Sie es in eine renditeträchtige Geldanlage investieren.

100 Euro sind 100 Euro – an dieser Aussage lässt sich zunächst nicht rütteln. Welche Waren oder Dienstleistungen Sie mit diesen 100 Euro kaufen können, ändert sich mit der Zeit allerdings. Denn der Wert Ihres Geldes nimmt Jahr für Jahr ab. Der Fachbegriff für diese Form der Wertminderung: Inflation.

Ihr nächster Schritt

Um diesem Wertverlust durch die Inflation entgegen zu wirken, bieten Ihnen unsere Berater maßgeschneiderte Lösungen an. Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin.  

Inflationsrechner

Inflationsrechner

Welche Auswirkung hat die Inflation auf die Entwicklung Ihres Vermögens? Simulieren Sie hier unterschiedliche Szenarien und ermitteln Sie die künftige Kaufkraft Ihres Ersparten.

 Cookie Branding
i